Puezgruppe

Diese lange, alpine Bergwanderung überquert die Puezgruppe und damit den östlichen Teil des Naturparks Puez-Geisler, der durch seine landschaftliche Schönheit, aber auch durch die einmalige Alpenflora und Fauna besticht. Der Abstieg führt außerdem durch das wunderschöne, von hohen Felswänden umschlossene Langental. Die Tour erfordert Gehtüchtigkeit, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit. Ausgesetzte Stellen sind mit Sicherungen versehen.

Von St. Christina mit der Umlaufbahn hinauf zum Col Raiser (2107 m). Von dort zunächst über blühende Almwiesen in ca. 20 Minuten ostwärts leicht absteigend zur Regensburger Hütte (2037 m; bewirtschaftetes Schutzhaus). Von da auf Weg 2/3 über Rasenböden und Geröll durch das einsame Cislestal nordostwärts hinan, dann rechts abbiegend über steiles Geröll ostwärts empor zur Sielesscharte (2505 m), auf dem teilweise gesicherten Steig 2 links am Felsgrat hinauf und rechts hinüber zu einem Gratrücken (2600 m), dann durch ein Kar hinunter zu den Grasböden der Puezalpe und in ebener Wanderung weiter zur Puezhütte (2475 m; bewirtschaftetes Schutzhaus). Abstieg: Von der Hütte stets auf Steig 14 südwärts zuerst über felsiges und dann über Gras- und Waldgelände hinunter ins innerste Langental und durch dieses teils über Geröll und alpinen Rasen, teils durch Wald in langer, weitgehend ebener Wanderung hinaus nach Wolkenstein (1537 m). Mit dem Bus zurück nach St.Christina.

Puezgruppe Details zur Wanderung