Überquerung der Seiser Alm

Tourenverlauf: Mit dem Linienbus nach St. Ulrich (1236 m) und von dort mit der Seilbahn hinauf zum Mont Seuc (2005 m). Nun stets der Markierung 9 folgend zuerst auf der Autozufahrt über die Schgaguler-Schwaige hinunter zum Hotel Sonne, dann auf einfachem Weg (Markierung 9) immer leicht absteigend über ausgedehnte Wiesen mit Prachtblick zur Langkofelgruppe hinunter nach Saltria (1675 m, Hotels und Gastbetriebe) und mit Markierung 9 auf schmaler Straße gut 20 Minuten eben südwärts zum Almgasthof Tirler (1741 m). Hier steht ein Denkmal für Luis Trenker, den großen Sohn von Gröden, in Erinnerung der vielen Filmszenen, die er hier gedreht hat. – Nach der Rast wieder hinaus nach Saltria, dort der Markierung 30 folgend auf breitem Forstweg, bald vorbei an den rustikalen Einkehrstätten Radauerschwaige und Saltnerschwaige, durch Wald ganz leicht ansteigend zur ausgedehntn Prieswiese und dann in ebener und leicht absteigender Wanderung durch Wald und Wiesen nach Monte Pana (1636 m; Gastbetriebe, Sessellift-Bergstation, Parkplätze). Von Monte Pana schließlich mit dem Sessellift oder zu Fuß hinunter nach St. Christina (1426 m). Überquerung der Seiser Alm Details zur Wanderung